Zum Inhalt springen

Seminare

Wahrscheinlich haben Sie schon den einen oder anderen langweiligen Vortrag besucht.

Einen solchen kann ich Ihnen leider nicht anbieten.

Wenn Sie jedoch Lust darauf haben, dass eine Person auf unterhaltsame und kompetente Art und Weise ein Thema vorstellt, dann können Sie mich gerne kontaktieren. Ich verfüge über sehr viel Erfahrung als Dozent und liebe Veranstaltungen!

Beispiele für Themen:

Projektanträge schreiben. Um Fördermittel zu erhalten, muss eine Organisation einen schriftlichen Projektantrag schreiben, der z. B. bei einer Stiftung oder einem Förderprogramm. Es fällt vielen Mitarbeiter/innen von Non-Profit-Einrichtungen nicht leicht, solche Anträge zu schreiben. Und: Wenn dieser Antrag nicht überzeugend gestaltet ist, dann wird er abgelehnt! In den USA gibt es sogar eine eigene Bezeichnung für diese Tätigkeit: grant writing. Wie schreibt man einen solchen Antrag? Übrigens habe ich auch ein Buch zu diesem Thema geschrieben…

Projektmanagement. Ein Projekt zu führen ist nicht einfach – gerade wenn man mit Ehrenamtlichen arbeiten muss.  Dabei sind viele Projektmanagement-Theorien leider „für die Tonne“: Sie sind für die meisten soziale Organisationen wenig brauchbar. Was ist dann brauchbar? Methoden, Werkzeuge, Modelle und Tricks, die Projektmanager/innen im sozialen Bereich in ihrem „Werkzeugkoffer“ haben sollten – um ihre Arbeit und die ihres Teams besser zu organisieren!

Fundraising und Finanzierung. Besonders junge Organisationen und Ehrenamtliche interessieren sich sehr für dieses Thema! Wie kann ich an die notwendigen Ressourcen kommen, um mein Projekt umzusetzen? Welche Finanzierugnsmöglichkeiten gibt es? Wie funktionieren das Sammeln von Spenden? Wie spricht man Sponsoren an? Welche Fördermittel gibt es über Förderprogramme und Stiftungen? Und: welches ist die richtige Finanzierungsart für mein Projekt?

Die eigene Website für Projekte und Organisationen. Eine Website ist eines der wichtigsten Instrument für Öffentlichkeitsarbeit. Das Tolle ist: Man kann man für etwa 200 Euro eine absolut hochprofessionelle Website erstellen (anstatt mehrere Tausend Euro für teure Agenturen oder Programmierer auszugeben). Es hat sogar viele Vorteile, es selber zu tun! Was braucht man dafür? Die Zutaten sind Open Source-Software, Templates, Bilderbörsen und ein wenig Freude an der Technik. Das Modul zeigt den gesamten Prozess der Entwicklung einer Website. Und: Es geht gleich los mit der Erstellung der eigenen Seite.